Um unser virtuelles Klavier zu nutzen, öffne es zunächst über das Klavier-Symbol in der Fußleiste:


Wenn du als Coach das Klavier öffnest, öffnet es sich automatisch bei allen Schüler:innen, die sich in der Session befinden.

Schüler:innen können das Piano ebenfalls öffnen. Als Coach kannst du ihnen aber den Zugriff auf den Knopf in der Fußleiste gewähren oder verweigern. Dies funktioniert genau so wie die Zugriffsverwaltung der Apps. Schaue dazu in diesem Artikel nach: Wie kann ich die Apps für einzelne Schüler:innen an- und ausschalten?


Unser virtuelles Klavier kannst du auf verschiedene Arten spielen. Klicke oder tippe auf die gewünschten Tasten oder nutze deine Computertastatur, um Tasten zu spielen. Am besten kannst du dein eigenes E-Piano nutzen, um das doozzoo Klavier zu spielen (nur mit Google Chrome Browser verfügbar). Schließe dafür einfach dein Keyboard/E-Piano/Vario-System per USB/MIDI an deinen Computer an. doozzoo sollte jetzt jeden Tastendruck registrieren. 


Der Klang deines Klaviers wird direkt an alle anderen Teilnehmer:innen in der Session gesendet. Gleichzeitig sehen alle Teilnehmer:innen automatisch, welche Tasten du drückst.


Wichtiger Hinweis: Das Spielen des doozzoo Pianos über ein externe Midi Keyboards funktioniert nur mit dem Chrome-Browser. Über Apple iPad und iPhone steht diese Möglichkeit nicht zur Verfügung. Apple ermöglicht leider kein Web-MIDI für IOS.


Hier siehst du eine Übersicht über alle Optionen des Klaviers:



(1) Wähle aus, welche Größe das Klavier haben soll und welche Notenkürzel angezeigt werden sollen. (Diese Optionen übertragen sich NICHT auf die anderen Teilnehmer:innen. Jeder kann sein Klavier also individuell anpassen.)

    a. Schalte die Anzeige der Computertasten, mit denen du das Klavier spielen könntest, ein und aus.

    b. Wähle, welche Notennamen du angezeigt bekommen möchtest.

        Alle: Jede Klaviertaste wird mit dem entsprechenden Notennamen beschriftet.

        Basis: Zeige nur eine Beschriftung der Cs an, um die korrekte Oktave zu identifizieren.

        Aus: Schaltet alle Notennamen aus.

    c. Hier kannst du die Größe des Klaviers bestimmen. Du kannst wählen aus 88, 73, 61, 49 und 25 Tasten. Alternativ             kannst du "Automatisch" auswählen. Damit passt doozzoo die Menge der Tasten automatisch an die Größe deines Browserfensters an.


(2) Wenn du weniger als 88 Tasten angezeigt bekommst, kannst du den Oktavausschnitt verschieben. Dies verschiebt nur die Ansicht, nicht die per MIDI gespielten Töne. Diese Transponierung kannst du, falls nötig, in der Regel an deinem E-Piano einstellen. (Die angezeigte Verschiebung der Oktaven überträgt sich NICHT auf die anderen Teilnehmer:innen.) Die Computertastatur verschiebt sich analog zur visuellen Verschiebung, so dass du dadurch tiefere oder höhere Noten auf deiner Computertastatur spielen kannst.


(3) Wenn du oder dein Gegenüber das (rechte) Sustain-Pedal betätigen, leuchtet dieses Feld auf.


(4) Wenn du nicht möchtest, dass anderen angezeigt wird, welche Tasten du drückst, kannst du dies hier ausschalten. Dies ist zum Beispiel praktisch für Gehörbildung oder ähnliche Anwendungen, bei denen du nicht möchtest, das andere die gedrückten Tasten erkennen können.


(5) Schalte den Klang des Klavier ein und aus. Es wird weiterhin visualisiert, welche Tasten gedrückt werden, aber das Klavier ist stumm geschaltet.