Im Pre-call Check nimmst du die wichtigsten Einstellungen vor, bevor du die Session betrittst. Hier siehst du eine Übersicht aller Funktionen:


(1) Hier wird dir angezeigt, ob du deine Kamera und dein Mikrofon gerade ein oder ausgeschaltet hast. Mit dieser Einstellung wirst du auch der Session beitreten. Im Bild darunter siehst du eine Vorschau deines Videobildes. Wenn dein Video ausgeschaltet ist, ist dieses Bild schwarz.


(2) Schalte die Kamera ein und aus.


(3) Schalte dein Mikrofon ein und aus. Zusätzlich kannst du mithilfe der blauen Pegelanzeige sehen, ob doozzoo ein Signal von deinem Mikrofon bekommst. Wenn du sprichst oder spielst und sich der blaue Bereich bewegt, ist alles in Ordnung. Falls du keine Bewegung siehst, stelle sicher, dass dein Mikrofon angeschlossen ist und du unter Punkt (5) das richtige Gerät ausgewählt hast.


(4) Hier wird dir deine aktuell ausgewählte Kamera angezeigt. Um eine andere Kamera auszuwählen, klicke auf diese Schaltfläche und wähle die gewünscht Kamera im sich öffnenden Menü aus.


(5) Hier wird dir dein aktuell ausgewähltes Mikrofon angezeigt. Um ein anderes Mikrofon auszuwählen, klicke auf diese Schaltfläche und wähle das gewünschte Mikrofon im sich öffnenden Menü aus.


(6) Klicke hier, um einen Testton abzuspielen. Damit kannst du kontrollieren, ob du den richtigen Audioausgang ausgewählt hast. Falls du den Ton nicht über deine gewünschten Kopfhörer oder Lautsprecher hörst, wähle bitte in deinen Systemeinstellungen das gewünschte Audiogerät als Ausgabegerät aus.


(7) Falls du irgendeine Form von Kopfhörern verwendest (z.B. Studio-Kopfhörer, In-Ear, Bluetooth-Kopfhörer, Headsets etc.), wähle hier  "Kopfhörer" aus. Falls du die Lautsprecher deines Gerätes oder beispielsweise Studio-Monitore verwendest, wähle "Lautsprecher" aus.

Durch diese Auswahl weiß doozzoo, welche Audiofilter es ausschalten kann, um das Klangerlebnis zu verbessern. Das beste Ergebnis erreichst du, wenn möglichst alle in der Session Kopfhörer verwenden und den Kopfhörer-Modus aktiviert haben. Bei der Verwendung von Kopfhörern kann doozzoo alle Filter ausschalten und deinen Klang so unverändert wie möglich senden.


(8) Klicke hier, um zusätzliche, fortgeschrittene Audio- und Video-Einstellungen vorzunehmen.


(9) Wenn du alle Einstellungen vorgenommen hast, das richtige Videobild angezeigt wird, das Mikrofon-Symbol einen Ausschlag zeigt, wenn du sprichst, und der Testton über die gewünschten Kopfhörer/Lautsprecher abgespielt wird, klicke hier, um die Einstellungen zu speichern und zum nächsten Schritt zu gelangen.



Erweiterte Einstellungen:


(10) Wähle zwischen verschiedenen Auflösungen und Seitenverhältnissen deines Videos aus. Eine geringere Auflösung erzeugt weniger Datenstrom und kann damit die Stabilität verbessern, falls deine Internetverbindung etwas langsamer ist.


(11) Schalte ein, ob du dein Video gespiegelt sehen möchtest oder nicht. Diese Änderung ist nur für dich sichtbar, nicht für die anderen Teilnehmer:innen der Session.


(12) Hier stellst du ein, ob dein eigenes Signal, das du an doozzoo sendest, in Stereo oder Mono gesendet werden soll.  Solltest du nur ein Mikrofon verwenden, lasse diese Einstellung auf 'Mono'. Ebenso, wenn du ein Mikrofon und eine weitere Quelle direkt an deinem Interface angeschlossen hast. Wenn du ein (USB-)Mischpult verwendest, kannst du hier in der Regel 'Stereo' auswählen.


(13) Hier stellst du die Bitrate ein, mit der dein eigenes Audiosignal übertragen wird. Eine höhere Rate bietet eine bessere Auflösung. Eine niedrigere Rate reduziert die Datenmenge, die übertragen wird und kann damit die Stabilität verbessern, falls deine Internetverbindung langsam ist, ohne dass sich die Qualität deines Audiosignal merklich verschlechtert.


(14) Wenn du alle Einstellungen wie gewünscht vorgenommen hast, klicke hier, um zur vorherigen Seite zurückzukehren.